Links überspringen

Fashion Revolution | Warum wir Hawaiihemden in Deutschland schneidern.

In unserem zweiten Special zur Fashion Revolution Week zeigen wir euch wie wir arbeiten und worauf wir Wert legen. 

Eigentlich war uns von Anfang an klar, dass ein von Deutschland inspiriertes Hawaiihemd auch in Deutschland gefertigt werden muss. Die restlichen Entscheidungen fielen praktisch von alleine, denn wenn die Fertigung hier bei uns stattfindet, sollte auch der Stoff aus der Region kommen und die nötigen Zutaten sollten dann auch von deutschen Zulieferern bezogen werden. Während wir (und mit „wir“ meine ich Rebecca) im ersten Jahr die Produktion persönlich übernommen haben, arbeiten wir seit 2017 mit zwei externen Schneidereien in Deutschland zusammen. Hierbei lassen wir Einzelstücke von Burning Love in Wiesbaden schneidern – Kleinauflagen beliebter Größen werden von einer Lohnschneiderei in Sachsen gefertigt.

Rebecca Schmalenbach: Bei uns schneidert die Chefin persönlich

Für die Bedruckung der Stoffe arbeiten wir mit Druckereien in Sachsen und Baden Württemberg zusammen. Uns war von Anfang an wichtig die Wege kurz und die Beteiligten so gering wie möglich zu halten – denn nur so konnten wir unser Sommerhemd „Made in Germany” ganz nach unseren Vorstellungen verwirklichen. Von Anfang an haben wir unsere Arbeitsprozesse transparent kommuniziert und so stehen unsere Schönwetterfront Hemden seit dem ersten Prototyp für faire Arbeitsbedingungen, hochwertige Qualität und liebevolle Verarbeitung.

Unser Anspruch hat leider auch einen negativen Effekt mit sich gebracht: hohe Produktionskosten. Anstelle auf Masse zu gehen und im Ausland produzieren, haben wir unser Label als Manufaktur gegründet. Von der Herstellung der Stoffe bis zur Fertigung der Hemden haben wir uns nicht für den billigsten aber für den anspruchsvollsten Weg entschieden. Jede eingehende Bestellung ist für uns jedoch ein Beweis für die Wertschätzung unserer Kunden. Und bei gerade mal zwei Retouren in zwei Jahren haben wir wohl alles richtig gemacht.

Wir hoffen, dass sich jeder in Zukunft mehr Gedanken macht, was für Kleidung er sich kauft und wie lange er diese trägt. Wir können euch auf jeden Fall zwei schnieke Oberteile empfehlen: Hawaiihemden von Hawaii. Oder aus Deutschland.

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Fashion Revolution | Warum es Zeit für Veränderungen ist. | Schönwetterfront
    Permalink
  2. Gibt es ein Geschäft in Wiesbaden? Wenn ja, wo?
    Würde die Hemden gerne “in natura” sehen und ANFASSEN können

    1. Hallo Uschi, wir haben zur Zeit keinen Showroom – wir ziehen in den nächsten Wochen aber in neue Räumlichkeiten. Bis dahin kannst du dich gerne bei meiner Kollegin Rebecca melden und sie in der Schneiderei besuchen. Mach einfach per E-Mail einen Termin mit ihr aus.

  3. Hab mein Riesling Hemd seit einigen Wochen, es hat seine Portion Rock’n’Roll auf dem Walldorf Weekender eingeatmet und wurde millterweile einige male gewaschen. Es ist nach wie vor top in Form. Qualität prima. Hat anhand der Maßtabelle von Schönwetterfront perfekt gepasst.

  4. Fashion Revolution während der Corona-Krise | Schönwetterfront
    Permalink